Heilbad

Wasserqualität

www.kehidatermal.hu

Das Heilwasser in Kehidakustány enthält kein Radon aber, Kalzium-Magnesium Hydrogen-Carbonate. Das Sulfidion-Gehalt ist 2,4 mg/l, dadurch gehört es zu den schwefelhaltigen Thermalwassern. Es eignet sich hervorragend für die Vorsorge und Behandlung der Beschwerden des Nervensystems und der Bewegungsapparate, weiterhin für gynäkologische Leiden und Hautkrankheiten. In der Unfallrehabilitation kann es auch eine wichtige Rolle spielen, weil es den Heilungsprozess der Verletzungen und Brüche wesentlich beschleunigt.

(Képekre kattintva megjelenik nagyobb méretben.)

Die heilende Kraft des Thermalwassers in Kehidakustány ist bewiesen. Unsere Therapie kann mit vielerlei Behandlungen bei Ihrer Genesung, Regeneration helfen. Vor Beginn der Behandlungen ist es in jedem Fall nötig, dass der Facharzt der Anlage Sie untersucht.Danach wird er die entsprechenden Behandlungen aufschreiben. Wenn Sie Ihre Befunde mitbringen, eventuell die Röntgenaufnahmen, können die Behandlungen zielorientierter duchgeführt werden. Die Therapie endet mit einer Kontrolluntersuchung.

 

Wasserzusammensetzung (mg/l)

Kalium
Natrium
Ammonium
Kalzium
Magnesium
Eisen
Mangan
Katione

Metaborsäure
Metakieselsäure

Freie CO2
Gelöstes Oxygen
Arsen

5,8
30,0
0,42
77
29,6
-
-
142,82

0,5
37
118
-
-

 

Nitrat
Nitrit
Clorid
Bromid
Jodid
Fluorid
Szulfat
Hydrogen-carbonate
Sulfid
Phosfate

Anione

Chemisches Oxygenbedarf
pH
Temperatur

-
-
19
0,09
0,028
1,18
33
394
2,4
0,07
449,768

1,1
6,6
49C°

 

 

Indikationen zur Inanspruchnahme der Badeleistungen

• Rheumatische Erkrankungen der Bewegungsapparate in jeder Form vom degenerativem

• Verschleiss; Wirbel-, Bändersystem-, Kleingelenk-und Knorpelproblemen, Spondylosis, Spondylarthrosis, Dyscopathia

• Ruhestadium von Gelekentzündungen und Wirbelsäulenerkrankungen

• Bechterew-Krankheit

• Symptome der chronischen Gelenkerkrankung

• Bindegewebe-Rheuma (Muskel-und Sehnenband-Erkrankungen), Weichteil- Rheumatismus

• Sekundäre Gelenkerkrankungen, auch mit Stoffwechselstörungen, mit Hautkrankheiten verbundene Gelenkentzündungen

• Brüche, Unfallverletzungen, Genesung nach OP-s an den Bewegungsapparaten

• Chronische, das Periferie-Nervensystem betreffende Änderungen an den Bewegungsorganen

• Vor- und Nachbehandlung von Gelenkoperationen, Nachbehandlung von Knorpelbruch

• Knochenschwund (Osteoporosis)

• Rehabililtation nach ortophedischen und neurochirurgischen Operationen

 

Kontraindikationen zur Inanspruchnahme der Badeleistungen

Wenn Sie an den folgenden Krankheiten leiden, ist das Heilwasser nicht zu empfehlen.

• Bösartige Tumore

• Herz- und Kreislaufstörungen, Erkrankungen der Blutgefässe, hoher Blutdruck, schwere Arterienverkalkung (arteriosclerosis), schwere Arteriosclerose der Herzkranzgefässe, nach Herzinfarkt, schwere Krampfadern, Ausnahme: wenn der Arzt es anders verordnet

• Jede akute Entzündung (aktive Phase bei Krampfadernentzündung, Gelenkentzündung)

• Schwangerschaft

• Jede akute und chronische Krankheit (TBC, Hepatitis)

• Leukämie und andere Krankheiten der Blutbildungsorgane, schwere Anämie, Hämophilie

• Lungenasthma bei häufigen Anfällen

• Aktive Geschwüre, Nierenmangel, Nierenstein

• Plötzlich auftretende Ohnmachtsanfälle

• Chronischer Alkoholismus, schwere Leberzirrhose

• Nässelndes Ekzem, ausgebreitete Wunden

• Schilddrüsen-Überfunktion (Hypertyreosis)

• Schwere Gewichtsabnahme- oder zunahme

• Geisteskrankhe

www.kehidatermal.hu